Um zusammenzuarbeiten und alle Mitarbeiter zu schützen, dankt Ihnen BEST France für die strikte Einhaltung des Betriebsprotokolls für die Rückgabe von Geräten.

UNSERE TECHNIKER

Das Verbrauchsmaterial (Beutel, Vorfilter, Filterschäume, Wasserfilter) und Zubehör (Klarinetten, Atemschläuche, Staubsauger) kann nicht an uns zurückgegeben werden.

Die Außenseite des Gerätes muss sauber sein.

Luftabscheider:
– Die Maschine muss im Inneren des LKWs perfekt gesichert sein. Wenn sie nicht auf einer Palette abgestellt wurde, müssen Bremsräder vorhanden sein und sind für diesen Zweck vorgesehen.
– Die Transportabdeckung müssen über ihre gesamte Kontur geklebt und die Auslaufdüse mit Polyethylenfolie und Klebeband verschlossen werden.
– Der Extraktor muss mit einer Stretchfolie umwickelt werden.

Staubsauger:
Diese Geräte müssen aus Gründen der Transportsicherheit in einer versiegelten Verpackung verpackt sein. Wir empfehlen die Verpackung in 2 Beuteln mit der Aufschrift Asbest und diese mit Klebstoff zu verschliessen. Die großen Staubsauger werden dicht gefoliert und mit Asbest beschriftet.

Atemschutzmasken:
PSA werden in der Regel paketversandpflichtig zurückgegeben. Es ist unbedingt erforderlich, dass der Inhalt außerhalb der Verpackung sichtbar gekennzeichnet ist und ein Asbestzeichen auf der Verpackung angebracht ist. Um eine lückenlose Rückverfolgbarkeit der Wartung zu gewährleisten, ist darauf zu achten, dass jede PSA einzeln in den Beutel oder den Container gelegt wird.

Mess- und Kontrollgeräte:
– Vakuum-Controller, Autoschalter und Telefon-Sender sind nicht mit kontaminierten Geräten zu verpacken.
– Dekontaminationsschlösser: Sie müssen ordnungsgemäß gewaschen und verpackt werden, um Schäden während des Transports zu vermeiden.
– Das SAFETRIP Imprägnierungssystem: Schläuche und Nadeln sind Verbrauchsmaterialien und dürfen NICHT zurückgegeben werden.

VERFAHREN, ANWENDBAR FÜR JEDE UNGESICHERTE RÜCKGABE

Wenn die Rücksendung von einem Ihrer Mitarbeiter erfolgt:
– Folie und Klebstoff werden zur Verfügung gestellt, damit der Inhalt der Rücksendung korrekt verpackt wird bevor man sich um den versand kümmert.
– Wenn der allgemeine Zustand verändert ist (verschmutztes Material auf der Außenseite), lehnen wir die Rücksendung ab.

Wenn die Rücksendung durch ein Transportunternehmen erfolgt:
– Wir werden das Material entladen und filmen.
– Bei Bedarf reinigen wir den LKW auf Ihre Kosten.
– Ihr BEST France Vertriebsmitarbeiter wird Sie über die Rückgabebedingungen und die daraus resultierenden Kosten schriftlich informieren.
– Im Falle wiederkehrender Retouren berät unser Sicherheitsberater Ihr Management und Ihren Sicherheitsberater.

– Im Falle eines Unfalls oder eines schweren Vorfalls (z.B. Produktverlust) gemäß Artikel 7 des TDG (Transport gefährlicher Güter) und 1.8.5 ADR ist innerhalb von zwei Monaten nach dem Unfall von jedem der am Unfall beteiligten Unternehmen ein Unfallbericht (Muster gemäß Absatz 1.8.5.4) an die Gefahrguttransportmission (North Ark – 92 055 La Défense cedex) zu senden.